Absage des Bildhauersymposiums 2020

Nach reiflicher Überlegung und intensiver Abwägung hat die Gemeinde Wadersloh die Entscheidung getroffen, das im August dieses Jahres geplante Bildhauersymposium abzusagen. Hintergrund der Absage ist die Verbreitung des Corona-Virus und die damit einhergehende, dringende Empfehlung, größere Veranstaltungen bis auf weiteres abzusagen oder zu verschieben.

„Das Ziel einer uneingeschränkten Durchführung ist unter den gegebenen Umständen nicht mehr risikofrei umsetzbar, weshalb das Symposium in diesem Jahr leider abgesagt werden muss“, begründet Bürgermeister Christian Thegelkamp die schwierige Entscheidung.

In Abstimmung mit den Künstlerinnen und Künstlern, die sich im Rahmen der bereits abgeschlossenen Ausschreibung um eine Teilnahme am Symposium beworben haben, wird das Bildhauersymposium in 2021 nachgeholt. Zum aktuellen Zeitpunkt steht jedoch noch kein neuer Termin fest.

"Steinsaat" von Dorsten Diekmann
"Landmarke Pappelprojekt" von Wolfgang Steinberg
"Le Marcheur" von Alain Bourgeon

Bildhauersymposium 2017: Kunst im offenen Raum

Die Gemeinde Wadersloh veranstaltete vom 19. bis zum 27. August 2017 das 6. Bildhauersymposium unter dem Motto "Wege nach Liesborn".

In diesen Tagen wurde das Umfeld am historischen Museum Abtei Liesborn zum offenen Atelier. Bürgerinnen und Bürger hatten die Gelegenheit, den Künstlern bei der Realisierung ihrer Projekte über die Schulter zu schauen.

 Künstler des Bildhauersymposiums 2017

  


Ihre Ansprechpartnerin:

Birgitt Stolz

Gemeinde Wadersloh
Rathaus | Erdgeschoss, Raum EG 010
Liesborner Straße 5
59329 Wadersloh
Telefon: +49 (0) 2523 950-1055
Fax: +49 (0) 2523 950-1021
E-Mail: birgitt.stolz(at)wadersloh.de