Betreff
Innerörtlicher Breitbandausbau - Deutsche Glasfaser
Vorlage
2021/M/2101
Art
Mitteilungsvorlage

Im Rahmen des geförderten Breitbandausbaus werden gegenwärtig die im Außenbereich befindlichen, unterversorgten Haushalte im Kreis Warendorf mit Glasfaser ausgestattet. Die Ausbauarbeiten in der Gemeinde Wadersloh sind im Februar 2021 in Diestedde gestartet und laufen auf Hochtouren.

 

Dass auch die Innenbereiche mit der Glasfaser-Technologie zeitnah ausgestattet werden müssen, steht außer Frage. Das Potenzial zum Ausbau erkannte nun die Deutsche Glasfaser und unterbreitete der Verwaltung ein Angebot zum eigenwirtschaftlichen, innerörtlichen Breitbandausbau.

 

Zwingende Voraussetzung für diesen eigenwirtschaftlichen Glasfaserausbau ist, dass sich 40 % der Haushalte in der Gemeinde Wadersloh für einen aktiven Glasfaseranschluss aussprechen. Die Möglichkeit zum passiven Anschluss besteht, anders als im geförderten Breitbandausbau im Außenbereich, im Innenbereich nicht.

 

Herr Ingo Teimann, Regional Manager der Deutschen Glasfaser, wird in der Sitzung anhand einer Präsentation das weitere Verfahren zum Breitbandausbau in der Gemeinde Wadersloh erläutern. 

 

Aus Sicht der Verwaltung ist die Umsetzung dieses Zukunftsprojektes zu diesem Zeitpunkt sehr wichtig und absolut zu begrüßen, da die zur Verfügung stehende Bandbreite in vielen Wohngebieten bei den intensiven unterschiedlichen Nutzungen (Homeoffice, Homeschooling…) oft sehr knapp bemessen ist.

 

Daher sollte aus Sicht der Verwaltung diese Chance genutzt und mit dem Breitbandausbau kurzfristig und intensiv begonnen werden.