Betreff
Einbringung integriertes Klimaschutzkonzept
Vorlage
2021/B/3588
Aktenzeichen
61.15.50
Art
Beschlussvorlage

Das in der Sitzung vorgestellte integrierte Klimaschutzkonzept wird wohlwollend zur Kenntnis genommen und zur weiteren Beratung zunächst in die Fraktionen verwiesen.

Ein endgültiger Beschluss erfolgt dann – nach vorheriger Beratung im Ausschuss für Umwelt, Energie und Landschaft am 30.08.2021 und im Hauptausschuss am 20.09.2021 – im Rat am 27.10.2021. Die notwendigen Anträge auf eine Anschlussförderung werden von der Verwaltung direkt im Anschluss gestellt, damit das Projekt nahtlos weiterlaufen kann und die Querfinanzierung abgesichert ist.

 

Der Rat der Gemeinde Wadersloh hat im Dezember 2019 beschlossen, die Stelle eines Klimaschutzmanagers/einer Klimaschutzmanagerin auszuschreiben. Unabdingbar dafür war die Erstellung eines integrierten Klimaschutzkonzepts, denn dieses Konzept dient als strategische Entscheidungsgrundlage und Planungshilfe für zukünftige Klimaschutzaktivitäten. Es verankert den Klimaschutz als Querschnittsaufgabe in der Kommune.

 

Die Stelle der Klimaschutzmanagerin ist seit Mai 2020 besetzt. Das integrierte Klimaschutzkonzept der Gemeinde Wadersloh wurde seither erarbeitet und liegt nun als Entwurf zur politischen Beratung vor. Das Konzept muss durch den Rat der Gemeinde Wadersloh beschlossen werden und spätestens 18 Monate nach Start der Förderung, also am 31. Oktober 2021, beim Fördergeber „Projektträger Jülich“ eingereicht sein, um die Förderkriterien zu erfüllen.

 

Der Beschluss des Konzepts bis zum oben genannten Zeitpunkt ist auch deswegen zwingend erforderlich, um die Bewilligung eines Anschlussvorhabens durch den Rat ebenfalls fristgerecht einreichen zu können. Das Anschlussvorhaben ermöglicht eine weitere dreijährige Förderung der Stelle der Klimaschutzmanagerin, um die Projekte des integrierten Klimaschutzkonzepts dann auch nach und nach umzusetzen.

 

Der Aufbau des integrierten Klimaschutzkonzepts wird in der Sitzung durch die Klimaschutzmanagerin und den externen Dienstleister „energie-lenker“ vorgestellt.

 

 

 

 

 

Die Präsentation umfasst folgende Punkte:

 

-       Ist-Bilanzierung, Potenzialanalyse und Szenarienentwicklung durch den externen Dienstleister „energie-lenker“

-       Maßnahmenprogramm und Zeitplan

-       Zielsetzungen

-       Akteursbeteiligung, Verstetigungsstrategie, Controlling und Kommunikationsstrategie

-       Voraussetzungen für die Anschlussförderung