Betreff
Förderkonzept Zuschuss zum gemeindlichen Mittagessen
Vorlage
2021/B/3552
Art
Beschlussvorlage

1.    Familien mit drei oder mehr Kindern erhalten nach Antragstellung für das 3. und jedes weitere Kind ab dem Schuljahr 2021/2022 einen Zuschuss zum gemeindlichen Mittagessen von 0,50 € pro Essen, wenn mindestens ein Kind aus der Familie eine Schule in der Gemeinde Wadersloh besucht und am Mittagessen teilnimmt.

 

2.    Die Regelung bezieht sich auf leibliche und denen gleichgestellte Kinder sowie Pflegekinder, die im gemeinsamen Haushalt leben.

 

3.    Ein Haushaltsansatz für den Mittagessen-Zuschuss wird ab dem Haushaltsjahr 2022 zur Höhe von 3.500 € im Haushaltsplan etatisiert.

Im Hauptausschuss am 26.04.2021 wurde unter TOP 6 beschlossen, dass der Zuschuss zum gemeindlichen Mittagessen ab dem Schuljahr 2021/22 nicht mehr gewährt werden soll. Die Verwaltung wurde beauftragt, für das 3. und jedes weitere, schulpflichtige Kind unter Einbeziehung der Schüler des Johanneums ein Förderkonzept zu erarbeiten.

 

Die Verwaltung schlägt folgende Regeln vor:

 

  • Die Förderung wird ab dem 3. schulpflichtigen Kind gewährt, wenn mindestens ein Kind eine Schule in der Gemeinde Wadersloh besucht und am Mittagessen teilnimmt.
  • Die Regelung bezieht sich auf leibliche und denen gleichgestellte Kinder sowie Pflegekinder, die im gemeinsamen Haushalt leben.

·         Für das Essen wird, unabhängig von der Schulform, auf Antrag weiterhin ein Zuschuss in Höhe von 0,50 € pro Essen ausgezahlt.

 

Auf Grundlage dieses Vorschlages hat die Datenauswertung ergeben, dass in der Gemeinde Wadersloh aktuell rund 90 Familien mit drei oder mehr Kindern im Alter von 6-18 Jahren (Grundschule bis Abiturabschluss) gemeldet sind. Davon nehmen rund 15 Familien BuT-Mittel in Anspruch und fallen somit aus der Förderung heraus. Aus den restlichen rund 75 Familien nimmt aktuell aus rund 50 Familien kein Kind am Mittagessen teil.

 

Somit bleibt in der Gemeinde Wadersloh aktuell noch eine Gruppe von rund 25 grundsätzlich zuschussberechtigten Familien mit mindestens 3 schulpflichtigen Kindern übrig, die für eine Förderung in Frage kommt.

 

Hinzu kommen die anspruchsberechtigten Familien der auswärtigen Kinder, die die Schulen in der Gemeinde Wadersloh besuchen. Der Anteil der auswärtigen Kinder beträgt rund 25%. Rechnet man die für die Gemeinde Wadersloh ermittelten Zahlen auf die auswärtigen Kinder hoch, kommt man auf insgesamt rund 30 zuschussberechtigte Familien.

 

Auf Basis der Annahmen geht die Verwaltung aktuell von einem jährlichen Zuschussbedarf in Höhe von rund 3.500 € aus.

 

Alle antragsberechtigten Familien sollten den Antrag bei der Gemeinde Wadersloh (Schulverwaltung) vor Beginn des neuen Schuljahres einreichen. Im Ausnahmefall (z.B. bei Zuzug) sollte eine unterjährige Antragsstellung möglich sein. Nach positiver Prüfung des Antrages erhält der Antragssteller eine Förderzusage von der Verwaltung.

 

Für den Fall, dass in einer zuschussberechtigten Familie mehrere Kinder das Mittagessen in Anspruch nehmen, muss die Familie bei Antragsstellung festlegen, welches Kind bzw. je nach Familiengröße welche Kinder den Zuschuss erhalten sollen.