BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:2019/B/3149  
Art:Beschlussvorlage  
Datum:19.11.2019  
Betreff:Vorbereitungen und Entscheidungen im Rahmen der Haushaltsplanberatungen 2020
Antrag der SPD-Fraktion auf Erneuerung der Beleuchtung im Rathaus bereits im Jahr 2020
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Beschlussvorlage Dateigrösse: 227 KB Beschlussvorlage 227 KB
Dokument anzeigen: Antrag SPD-Fraktion LED-Beleuchtung im Rathaus 2020 Dateigrösse: 252 KB Antrag SPD-Fraktion LED-Beleuchtung im Rathaus 2020 252 KB

Wird in der Sitzung erarbeitet.


Mit Schreiben vom 10.11.2019 beantragt die SPD-Fraktion, die für 2021 geplante Umstellung der Beleuchtung im Rathaus auf LED-Technik bereits im Jahr 2020 durchzuführen.

 

Die Beleuchtung im Rathaus ist derzeit nicht auf dem aktuellen Stand der Technik, gibt zurzeit aber keinerlei Anlass für Beschwerden. Aufgrund des Alters und der damit zu erwartenden Probleme bei der Ersatzteilbeschaffung sowie zur Erzielung einer möglichst energieeffizienten Bewirtschaftung wurde die Erneuerung bereits in die mittelfristige Finanzplanung aufgenommen. Vorgesehen ist, Leuchten in LED-Technik in Verbindung mit einem präsenz- und tageslichtabhängigen Steuerungssystem einzusetzen.

 

Die bisherigen Planungen sehen vor, anders als im SPD-Antrag dargestellt, in 2021 ein Beleuchtungskonzept unter Berücksichtigung der energetischen, arbeitsplatzrechtlichen und gestalterischen Aspekte zu erstellen und die Maßnahme in 2022 umzusetzen. Es ist geplant, Fördermittel der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit zu beantragen.

 

Aufgrund der Vielzahl an Baumaßnahmen und der damit verbundenen sehr hohen Arbeitsbelastung im Gebäudemanagement ist es nicht möglich, kurzfristig eine Beleuchtungsplanung unter Berücksichtigung der genannten Aspekte und der engen Förderkriterien des BMU zu erstellen und die Maßnahme noch in 2020 umzusetzen.

 

Aus diesem Grund schlägt die Verwaltung vor, es beim vorgestellten Zeitplan zu belassen.

 

 

 


Anlage:

Antrag SPD-Fraktion vom 10.11.2019