BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:2018/M/1642  
Art:Mitteilungsvorlage  
Datum:19.11.2018  
Betreff:Verschiedenes
Verbretterung im Biesterbach am Sportplatz in Liesborn
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Mitteilungsvorlage Dateigrösse: 222 KB Mitteilungsvorlage 222 KB

In einer Sitzung des Umweltausschusses am 25.04.2018 wurde mitgeteilt, dass ein Kabel an der Böschung des Biesterbaches freigespült wurde. Daraufhin wurde von einer unbekannten Firma eine provisorische Böschungssicherung errichtet.

 

Für die Unterhaltung dieses Gewässers ist der Wasser- und Bodenverband Wadersloh zuständig und hat die Situation geprüft.

 

Bei dem freigespülten Kabel handelt es sich um eine zweite Hauptversorgungsleitung von dem Versorgungsunternehmen Westnetz für den Ortsteil Liesborn. Diese Leitung liegt parallel zur Böschung und beginnt ab der Brücke und verläuft in Richtung Osten bis zur Firma Gödde Beton.

 

Nach Rücksprache mit der Firma Westnetz soll in Kürze die Leitung oberhalb der Böschung auf dem Gemeindegrundstück, welches auf der Südseite liegt, hinter der Hecke bis hin zur Leitungsverrohrung neu verlegt werden. Eine Aufgrabungsanzeige seitens der Firma Westnetz wird gestellt. Die provisorische Böschungssicherung wird ebenfalls zurückgebaut sowie die eingebrachten Materialien aus der Böschung zurückgenommen.

 

Die Untere Wasserbehörde wird ebenfalls über das weitere Vorgehen von der Firma Westnetz informiert.