BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:2018/B/2730  
Art:Beschlussvorlage  
Datum:27.02.2018  
Betreff:Bauanträge/Bauvoranfragen Antrag auf Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplanes Nr. 22 "West II" bzgl. der Überschreitung der Baugrenze im Bereich der Herbergerstraße in Wadersloh
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Beschlussvorlage Dateigrösse: 227 KB Beschlussvorlage 227 KB
Dokument anzeigen: Herbergerstr. B-Plan Nr. 22 West II Baugrenze Dateigrösse: 573 KB Herbergerstr. B-Plan Nr. 22 West II Baugrenze 573 KB

Dem Antrag auf Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplanes Nr. 22 „West II“ der Gemeinde Wadersloh bzgl. der Überschreitung der hinteren Baugrenze von bis zu 3,00 m im Bereich der Herbergerstraße 3 in Wadersloh wird zugestimmt.


Die Antragsteller planen einen Anbau an ein vorhandenes Wohnhaus in der Herbergerstraße 3 in Wadersloh und beantragen die Abweichung von den Festsetzungen des Bebauungsplanes Nr. 22 „West II“ bzgl. der Überschreitung der hinteren Baugrenze. Es soll eine eigene Wohnung für die Familie des Sohnes entstehen. Um das Vorhaben realisieren zu können, wird die Baugrenze bis zu 3,00 m im hinteren Gartenbereich überschritten.

 

Das Bauamt des Kreises Warendorf hat schriftlich signalisiert, dass es einer solchen Abweichung zustimmen würde.

 

Da die Abweichung auch städtebaulich vertretbar ist und die Grundzüge der Planung nicht betroffen sind, wird vorgeschlagen, dem Antrag zu folgen.


Anlage:

Lageplan Herbergerstraße 3