BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:2015/M/1175/1  
Art:Beschlussvorlage  
Datum:01.04.2015  
Betreff:Benennung von Straßennamen
Baugebiet "Lechtenweg" in Wadersloh
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Beschlussvorlage Dateigrösse: 101 KB Beschlussvorlage 101 KB
Dokument anzeigen: HeimatvereinWadersloh-Straßenbenennung21.4.15 Dateigrösse: 3 MB HeimatvereinWadersloh-Straßenbenennung21.4.15 3 MB

Die Benennung von Straßen im Baugebiet „Lechtenweg“ wird in der Sitzung erarbeitet.

 

 

 


Zur Benennung von Straßen im Baugebiet „Lechtenweg“ in Wadersloh wurde mit Beschluss des Hauptausschusses vom 25.03.2015 festgelegt, dass die Heimatvereine weiterhin an Straßenbenennungen zu beteiligen sind und der Rat der Gemeinde Wadersloh anschließend die endgültige Entscheidung trifft.

 

Der Heimatverein Wadersloh e. V. hat sich zur Benennung der Straßen im Baugebiet „Lechtenweg“ an der Findung von Straßennamen beteiligt. Er teilt mit Schreiben vom 24.04.2015 (sh. Anlage) mit, dass er zur weiteren Präsenz der auslaufenden Schulen in Wadersloh eine Benennung von Straßen mit den Namen Konrad Adenauer und Geschwister Scholl befürwortetet und unterbreitet nachfolgende Vorschläge:

 

1.

Personen

 

 

a)

Willy-Brand-Straße

Passt gut zu Konrad-Adenauer, Versöhnung mit Polen und Wiedervereinigung

 

 

 

b)

 

Käthe-Kollwitz-Weg

Wichtige Künstlerin, verlor 1915 einen Sohn in Flandern, Schaffung wichtiger Plastiken, u.a. Ehrenmal in der Neuen Wache in Berlin, zentraler Ort in Deutschland für das Gedenken an die Gefallenen

 

 

 

c)

 

Ernst-Barlach-Weg

Wichtiger deutscher Künstler aus Güstrow in Mecklenburg, passt zu Käthe Kollwitz

 

 

 

d)

 

Franz-Günther-Weg

Lehrer an der Grundschule Wadersloh, der sich gegen das Nazi-Regime wandte

(wurde im letzten Jahr für den Weg zur Grundschule vorgeschlagen).

 

2.

Ortstypisches

 

 

a)

Lechten Platz oder plattdeutsche Schreibweise: Lechten-Plaß (Lechtenplass)

Erinnerung an die Mühlenbauergeschichte in Wadersloh. Sie hatte früher eine große regionale Bedeutung und ergänzt damit auch den Namen Lechtenweg.

 

 

b)

Krokusweg

Damit würdigt die Gemeinde die alljährliche regionale Besonderheit der beeindruckenden Krokussblüte im Park.

 

 

c)

Kiebitzweg

Erinnert an die früher in den Wiesen am Lechtenweg brütenden Kiebitze.

 

Abschließend fasst der Heimatverein Wadersloh das Gesamtbild der Straßennamen im Baugebiet „Lechtenweg“ nachfolgend zusammen:

 

a)

Geschichtliche Botschaft mit Naturverbundenheit zu Wadersloh und zur Wiesenlandschaft:

 

Geschwister-Scholl-Straße

Konrad-Adenauer-Straße

Willy-Brandt-Straße

Krokussweg

Kiebitzweg

 

b)

Ortshistorie

 

 

 

Geschwister-Scholl-Straße

Konrad-Adenauer-Straße

Krokussweg

Kiebitzweg

Lechtenplass

 

 

 


Anlage:

Schreiben Heimatverein Wadersloh e. V. v. 20.04.2015