Betreff
Fortschreibung des Regionalplanes für den Regierungsbezirk Arnsberg Teilabschnitt Oberbereich Dortmund - östlicher Teil - (Kreis Soest und Hochsauerlandkreis)
Vorlage
2010/B/1077
Art
Beschlussvorlage

Den Entwurf zur Fortschreibung des Regionalplanes für den Regierungsbezirk Arnsberg (Kreis Soest und Hochsauerlandkreis) wird zugestimmt. Es werden keine regionalplanerisch relevanten Anregungen vorgetragen.

Der Regionalrat Arnsberg hat einen Erarbeitungsbeschluss zur Fortschreibung seines Regionalplanes – Teilabschnitt Dortmund – östlicher Teil (Kreise Soest und Hochsauerland) gefasst. Dieser Teilabschnitt grenzt im Norden an den Regierungsbezirk Münster und somit auch an die Gemeinde Wadersloh. Die Gemeinde ist daher im Rahmen des eingeleiteten Erarbeitungsverfahrens als Beteiligter um Stellungnahme gebeten worden.

 

Als Gründe für die Fortschreibung des Regionalplanes (früher: Gebietsentwicklungsplan – GEP) werden u. a. angeführt:

 

-

Vielzahl einzelfallbezogener, punktueller Änderungen, die u. a. mit Blick auf interkommunale und regionale Belange eine grundlegende Überarbeitung erforderlich machen,

 

 

-

veränderte Rahmenbedingungen wie z. B. demographischer Wandel, Struktur- und sozialer Wandel, die eine Überarbeitung des bisherigen Siedungsflächenkonzeptes bedingen,

 

 

-

Fortschreibung des Freiraumkonzeptes aufgrund u. a. im Rahmen der Landschaftsplanung und der Kartierung geschützter Biotope neu gewonnener Erkenntnisse,

 

 

-

wichtige Themen wie Tourismus/Ferien- und Freizeitanlagen und vorsorgende Rohstoffgewinnung gerade in diesem Teilabschnitt,

 

 

-

Anpassung des Verkehrsnetzes einschl. der regionalplanerischen Sicherung neuer Tras senvarianten aufgrund veränderter Infrastrukturbedarfsplanungen.

 

Die Frist zur Abgabe einer Stellungnahme endet am 28.02.2010. Die beteiligten Behörden sollen lediglich regionalplanerisch relevante Anregungen vorbringen. Vorschläge, die auf Änderungen von nachgeordneten Planungen (Bauleitplanung) abzielen, werden im Regionalplanverfahren nicht behandelt. Da auch die Siedlungsstruktur im Planentwurf gegenüber dem geltenden Regionalplan in ihren Grundzügen nicht verändert wurde, sind seitens der Gemeinde Wadersloh keine regional planerischen Anregungen vorzubringen.

 

Eine farbige Darstellung des angrenzenden Regionalplanbereiches wird in der Sitzung vorgestellt und erläutert.