Betreff
Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 52 "Diestedde West"
Entscheidung über eingegangene Anregungen und Bedenken im Rahmen der Beteiligung gem. § 4 (1) BauGB
RWE Westfalen-Weser-Ems Netzservice, Münster
Vorlage
2006/M/0264/1/6
Aktenzeichen
61.26.11.52
Art
Beschlussvorlage

Der Hinweis auf bestehende 1-kV- und 10-kV-Leitungen am Rande des Geltungsbereiches wird zur Kenntnis genommen. Eine Beeinträchtigung in Bestand und Betrieb der Leitungen ist nicht gegeben.

Die RWE Westfalen-Weser-Ems Netzservice GmbH, Regionalcenter Münster, hat mit Schreiben vom 15.11.2006 folgende Stellungnahme abgegeben:

 

„Als Anlage zu Ihrem Schreiben vom 19.10.2006 haben Sie uns den FNP und den Bebauungsplan Nr. 52 zur Stellungnahme übermittelt.

 

Zu diesen teilen wir Ihnen mit, dass wir keine Bedenken und Anregungen vorzubringen haben.

 

Wir weisen darauf hin, dass sich innerhalb bzw. am Rande des Geltungsbereiches der o. g. Änderungen 1-kV- und 10-kV-Leitungen der RWE Westfalen-Weser-Ems AG befinden. Maßnahmen, die den ordnungsgemäßen Bestand und Betrieb der Leitungen beeinträchtigen oder gefährden, dürfen nicht vorgenommen werden. Für den Dienstgebrauch und zur Berücksichtigung bei Ihren weiteren Planungen übersenden wir Ihnen einen Planausschnitt, aus dem der Leitungsbestand ersichtlich ist.

 

Diese Stellungnahme betrifft nur die im Eigentum der RWE Westfalen-Weser-Ems AG befindlichen Anlagen der Verteilnetze Strom und Gas.“