Beschluss: einstimmig angenommen

Beschlussvorschlag:

Zu 1.:

Der Hinweis wird zur Kenntnis genommen.

 

 

Zu 2.:

Die Anregung, dass zur Eisenbahnseite hin das Gelände mit einer lückenlosen Einfriedung auf ganzer Länge abzusichern ist, wird zur Kenntnis genommen und zu gegebener Zeit geprüft. Dabei ist darauf hinzuweisen, dass fast im gesamten Verlauf der Bahnstrecke diese Einfriedung nicht besteht.

 

 

Zu 3.:

Der Hinweis, dass das Plangebiet nicht über den Berkenweg führen sollte, da sonst zu aufwändige Bahnübergangs- und Straßenausbaumaßnahmen erforderlich würden, wird zur Kenntnis genommen. Vom Berkenweg aus ist keine Erschließung des Baugebietes vorgesehen.