19.03.2020

Alle Recycling- und Wertstoffhöfe im Kreis Warendorf bleiben geschlossen

Die Laub- und Strauchschnittaktion in der Gemeinde Wadersloh findet ebenfalls nicht statt.

In enger Abstimmung mit der Kreisverwaltung Warendorf, sowie den Städten und Gemeinden, hat die Abfallwirtschaftsgesellschaft entschieden, alle Recycling- und Wertstoffhöfe im Kreis Warendorf zu schließen. Diese Regelung greift sofort und somit schon ab Donnerstag, den 19. März 2020. Die Maßnahme dient zum Infektionsschutz der anliefernden Bürgerinnen und Bürger und der eigenen Mitarbeiter.

Mit der Schließung der Recyclinghöfe werden auch die Annahme von privat angelieferten Grünabfällen und der Verkauf von Kompostprodukten am Kompostwerk auf dem Gelände des Entsorgungszentrums ECOWEST in Ennigerloh eingestellt. Zudem können Elektrogroßgeräte nicht mehr bei den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort abgeholt werden. Bereits telefonisch abgestimmte Termine entfallen bis auf weiteres.

Die Laub- und Strauchschnittaktion in der Gemeinde Wadersloh findet ebenfalls nicht statt.

Alle aufgeführten Regelungen gelten in Absprache mit dem Kreis Warendorf zunächst bis zum 19. April 2020. Nach einer Neubewertung der Lage zu diesem Zeitpunkt, werden situationsbezogen neue Entscheidungen getroffen.

Zudem hat die Abfallwirtschaftsgesellschaft zum Schutz der Mitarbeiter der Firma Lönne, aber vor allem auch zum Schutz der anliefernden Bürgerinnen und Bürger (Ansammlung am Schadstoffmobil zu Beginn der Sammelzeiten) unter Abwägung der Umweltaspekte entschieden, die Schadstoffsammlung im Kreis Warendorf bis auf Weiteres einzustellen.


Aktuelle Entwicklungen werden auf der Internetseite der AWG unter www.awg-waf.de veröffentlicht.