01.04.2021

Raiffeisen Sauerland Hellweg Lippe e.G. investiert in den Standort Wadersloh

Baudezernent Boris Krumtünger, Prokurist SHL Stefan Klingeberg, Geschäftsführer René Scharz und Bürgermeister Christian Thegelkamp

Wadersloh. Nun ist es besiegelt. Die Raiffeisen Sauerland Hellweg Lippe e.G. (SHL) entscheidet sich für den Standort im Gewerbegebiet Centraliapark Wadersloh zur Errichtung eines Logistikzentrums und zur Verlegung ihrer Energieabteilung von der Bahnhofstraße aus an den neuen Wadersloher Standort.
Kürzlich trafen sich Bürgermeister Christian Thegelkamp und Baudezernent Boris Krumtünger gemeinsam mit Herrn René Schwarz, Geschäftsführer der SHL, und Prokurist Stefan Klingeberg zur notariellen Kaufvertragsunterzeichnung in Hamm.
Im Zuge eines Unternehmensbesuches des Bürgermeisters im September vergangenen Jahres wurden die Entwicklungsperspektiven des Unternehmens erstmals angesprochen. Dass ein Standort für ein Logistikzentrum gefunden werden musste, stand für die Geschäftsführung der SHL fest. Allein die Frage zur Örtlichkeit war noch nicht beantwortet.
Am Ende entschied sich die SHL für eine Ansiedlung und damit für den Verbleib in Wadersloh. Mehrere Gespräche folgten, sodass letztendlich auch der Aufsichtsrat der SHL grünes Licht für den Erwerb der Gewerbefläche im Centraliapark gab.
Die Planungen und Grundstücksvermessungen sind angestoßen, sodass schon bald der Bauantrag an den Kreis Warendorf gestellt werden kann.
„Wir freuen uns, dass sich die SHL für uns und den Verbleib am Standort Wadersloh entschieden hat. Mit der Kaufvertragsunterzeichnung schreitet das Vorhaben nun kraftvoll voran“, freute sich Bürgermeister Christian Thegelkamp über die Millioneninvestition am Wirtschaftsstandort Wadersloh.