30.09.2015

Online-Befragung jetzt für alle Bürgerinnen und Bürger möglich / Mobilitätsuntersuchung im Kreis Warendorf auf der Zielgeraden

Außenansicht Wadersloher Rathaus.

Welche Verkehrsmittel stehen zur Verfügung und werden benutzt? Wie gut ist das Nahverkehrsangebot und was kann verbessert werden? Diesen und anderen Fragen geht eine umfassende Mobilitätsuntersuchung nach, die Anfang September im Kreis Warendorf an den Start gegangen war. Neben der Rücksendung der ausgefüllten Haushaltsfragebögen möchte der Kreis Warendorf noch einmal dazu aufrufen, an der Online-Befragung über www.waf-mobil.de teilzunehmen: "Ab sofort kann jeder im Kreis Warendorf über den Online-Fragebogen seine Meinung abgeben", so Landrat Dr. Olaf Gericke. Die Ergebnisse sollen dabei helfen, weitere Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur und des Verkehrsangebotes zu entwickeln und werden auch zur Fortschreibung des Nahverkehrsplans Bus im Kreis Warendorf verwendet.

Die repräsentative Befragung geht diese Woche mit dem Versand der dritten Erhebungswelle zu Ende. Die jetzt angeschriebenen Haushalte sowie die, die bisher nicht geantwortet haben, werden gebeten, die Unterlagen noch bis Mitte Oktober einzureichen. Der Kreis bedankt sich bei allen Haushalten für das bisherige rege Interesse und der Bereitschaft zur Teilnahme an der Befragung.

Die jetzt neu gestartete Online-Befragung für die Allgemeinheit auf der Internet-Seite www.waf-mobil.de ist bis Ende Oktober freigeschaltet. „Nur wenn möglichst viele Fragebögen beantwortet werden, bekommen wir aussagekräftige Hinweise, wie wir die Mobilität verbessern können“, setzt Landrat Dr. Olaf Gericke auch auf eine breite Online-Bürgerbeteiligung. Die Ergebnisse werden voraussichtlich im Februar 2016 veröffentlicht.

Weitere Informationen zu diesem Projekt erhalten Sie von:

Planersocietät
Dr. Michael Frehn oder Lutz Deutz
Telefon: 02 31 / 58 96 96 0

Kreis Warendorf
Amt für Planung und Naturschutz
Martin Terwey

Telefon: 02 58 1 / 53 61 40

oder unter www.waf-mobil.de