17.10.2020

Kreis Warendorf ist Corona-Risikogebiet

Dem Gesundheitsamt des Kreises Warendorf sind am Freitagabend weitere Meldungen eingegangen, die dazu führen, dass der Inzidenzwert von 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner überschritten wird. Somit gilt der gesamte Kreis Warendorf ab heute, den 17. Oktober 2020 als Corona-Risikogebiet.

Im Zuge dessen greifen verschärfte Regelungen auch für die Gemeinde Wadersloh, die bis dato keinen aktiven Corona-Fall zu verzeichnen hat.

Die neuen verschärften Regeln für den Kreis Warendorf:

  • Erweiterungen der Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes: Er gilt auch draußen überall dort, wo Menschen dichter zusammenkommen, sowie in öffentlichen Gebäuden.
  • Begrenzung der Zahl der Teilnehmer bei Veranstaltungen (Sport, Theater, Kino etc.) auf 100 Personen.
  • Kontaktbeschränkungen im öffentlichen Raum (Straßen, Plätze, Grünanlagen u.ä.) auf maximal fünf Personen aus verschiedenen Haushalten
  • Einführung einer Sperrstunde um 23 Uhr für Gastronomiebetriebe sowie ebenfalls ab 23 Uhr ein generelles Verkaufsverbot von Alkohol auch in Geschäften und an anderen Verkaufsstellen.
  • Weitergehende verbindliche Beschränkungen der Teilnehmerzahlen für Feiern auf 10 Teilnehmer im öffentlichen Raum (z.B. Gaststätten). Zudem wird empfohlen, Treffen in privaten Räumen auf ein Minimum zu beschränken.

Die Regelungen gelten bis einschließlich den 29. Oktober 2020.

„Das Einhalten der verschärften Maßnahmen sowie der weiterhin geltenden Abstands- und Hygieneregelungen ist heute wichtiger denn je, um das Infektionsgeschehen im Kreis Warendorf wieder in den Griff zu bekommen. Daher bitte Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger zur allgemeinen Vorsicht. Bleiben Sie gesund!“, betont Bürgermeister Christian Thegelkamp.