01.01.2020

Information zur Flüchtlingshilfe in der Gemeinde Wadersloh

Außenansicht Wadersloher Rathaus.

Derzeit leben in der Gemeinde Wadersloh rd. 90 Asylbewerber aus 25 Ländern. Weitere 150 Personen sind anerkannte Flüchtlinge. Zurzeit ist die Bereitstellung von geeignetem Wohnraum die dringendste Aufgabe für die Verwaltung der Gemeinde Wadersloh.

Die Gemeinde bittet darum, leerstehende Wohnungen oder Häuser zu nennen. Interessenten und Vermieter wenden sich bitte an Herrn Guido Bierwagen, Tel. 02523-950-1100, E-Mail: guido.bierwagen@wadersloh.de. Dort können alle weiteren Fragen im Detail besprochen werden.

Informationen über die Flüchtlingshilfe Wadersloh können Sie hier einsehen.
Zur Homepage der Flüchtlingshilfe Wadersloh gelangen Sie hier.

Die Gemeinde Wadersloh hat darüber hinaus in den vergangenen Wochen bereits eine Vielzahl von Sachspenden erhalten. Derzeit werden darum keine Sachspenden benötigt.

Bei Fragen zum Thema ehrenamtliche Mitarbeit und Sachspenden, etc. wenden Sie sich bitte gerne an Herrn Guido Bierwagen, den Sie im Rathaus unter Tel. 02523-950-1100, E-Mail: guido.bierwagen(at)wadersloh.de, erreichen.

Der DRK Ortsverein Wadersloh e.V. hat ein Geldspendenkonto mit der Bezeichnung „Flüchtlingshilfe Wadersloh“ bei der Volksbank Beckum-Lippstadt eingerichtet. Die Spenden werden ausschließlich für Zwecke der Flüchtlingshilfe in der Gemeinde Wadersloh verwendet. Die Spenden sollen beispielsweise für Material, das im Bereich der Sprachförderung benötigt wird, eingesetzt werden. Außerdem werden die Mittel zur Ausstattung der Kleiderkammer und für den Fahrdienst verwandt.

Kontoinformationen:
Volksbank Beckum-Lippstadt
„Flüchtlingshilfe Wadersloh“
IBAN: DE83 4166 0124 2803 1298 01
BIC: GENODEM1LPS