06.07.2021

Glasfaser jetzt auch in den Wadersloher Ortskernen!

Foto v. li.: Marie Schmerling, Oliver Smeenk, Bürgermeister Christian Thegelkamp und Regionalmanager Ingo Teimann (Deutsche Glasfaser)

Wadersloh. Der erste Schritt zum innerörtlichen Breitbandausbau ist getan. Im Anschluss an den Ratsbeschluss zum Glasfaserausbau in den Ortskernen, trafen sich am vergangenen Montag Bürgermeister Christian Thegelkamp, Tiefbauingenieur Oliver Smeenk, Wirtschaftsförderin Marie Schmerling und Regionalmanager Ingo Teimann (Deutsche Glasfaser) zur Unterzeichnung des Kooperationsvertrages.

Mit der Unterzeichnung beginnt nun die Nachfragebündelung in den jeweiligen Ortsteilen Wadersloh, Liesborn und Diestedde. Damit die Ortskerne der Gemeinde Wadersloh ausgebaut werden, müssen aber rd. 40% aller gemeindlichen Haushalte den Bedarf an einem aktiven Glasfaseranschluss bekunden. Der Ausbau soll – ist dieses Kriterium erfüllt – dann schon im kommenden Jahr beginnen.

In Rahmen von Plakatierungen, Informationsveranstaltungen und Von-Tür-zu-Tür-Gesprächen wird das Angebot der „Deutsche Glasfaser“ den Bürgern nähergebracht. Erste Termine für Informationsveranstaltungen, an denen Interessierte teilnehmen und Ihre Fragen an die Deutsche Glasfaser richten können, sind bereits in allen drei Ortsteilen gefunden:

Dienstag, den 20. Juli um 19 Uhr in der ehemaligen Realschule Wadersloh

Mittwoch, den 21. Juli um 19 Uhr im Schloss 6 in Diestedde

Donnerstag, den 22. Juli um 19 Uhr im Klosterhof in Liesborn

Persönliche Gespräche sind wichtig, daher ist die Deutsche Glasfaser auch außerhalb von Informationsveranstaltungen für die Bürgerinnen und Bürger im Baubüro der Deutschen Glasfaser da. Zwischen dem Rewe und dem Aldi an der Mühlenfeldstraße 3 am Dreischenhof in Wadersloh stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Telekommunikationsunternehmens den Interessierten für Fragen rund um das Thema Glasfaser nahezu jederzeit zur Verfügung.

Auch die Gemeinde Wadersloh wird sich zukunftsorientiert aufstellen und meldet gemeindliche Objekte für den Glasfaseranschluss an. „Dies ist eine einmalige Chance, den Fuß in die Tür zum schnelleren Internet zu bekommen. Wir als Gemeinde nutzen sie und appellieren an die Bürgerschaft die Möglichkeit zum kostenfreien Hausanschluss ebenfalls zu nutzen“, freut sich Bürgermeister Christian Thegelkamp über den digitalen Fortschritt, der nach dem bereits begonnenen Ausbau der Außenbereiche nun auch die Ortskerne mit schnellem Internet versorgt.

Erste Informationen sind auf den Internetseiten der Deutschen Glasfaser www.deutsche-glasfaser.de und der Gemeinde Wadersloh www.wadersloh.de einsehbar. Fragen oder Anregungen können diese an die Mailadresse info@deutsche-glasfaser.de oder per Telefon 02861 / 81 33 420 gestellt werden.