27.04.2020

Fragen und Antworten zur Maskenpflicht

Ab dem 27. April besteht in Nordrhein-Westfalen die Pflicht, an folgenden Orten Mund und Nase zu bedecken:

  • in sämtlichen Verkaufsstellen und Handelsgeschäften, die derzeit geöffnet sind; auch auf Wochenmärkten, bei der Abholung von Speisen und Getränken in den gastronomischen Einrichtungen sowie in Einkaufszentren,
  • in sämtlichen Verkaufs- und Ausstellungsräumen von Handwerkern und Dienstleistern; wenn bei Handwerks- und Dienstleistungen der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann; ausgenommen sind Personen, die ein Fahrzeug lenken, wie z.B. Taxifahrer,
  • in Arztpraxen und ähnlichen Einrichtungen des Gesundheitswesens,
  • im Personenverkehr und seinen Einrichtungen – also in Bussen und Bahnen, auch des Fernverkehrs, auch in Schulbussen, an Haltestellen und Bahnhöfen und in Taxis.

Die Maskenpflicht gilt für Kunden und Beschäftigte gleichermaßen – es sei denn, Beschäftigte werden durch andere Schutzmaßnahmen wie Abtrennungen durch Plexiglas etc. geschützt.

Muss ich auch an anderen Orten eine Maske tragen?

Nicht zwingend. Aber: Halten Sie weiterhin Abstand, am besten 1,5 Meter. Dort, wo dieser Mindestabstand nicht einzuhalten ist, wird dringend das Tragen einer Maske empfohlen.

Hat die Einführung Einfluss auf das Abstandsgebot?

Nein, dieses gilt weiter in vollem Umfang. Das ist sehr wichtig, denn: «Es wäre gefährlich, wenn die Maske ein zu großes Gefühl der Sicherheit geben würde», sagt NRW-Gesundheitsminister Laumann: «Das Abstandsgebot ist aber viel wichtiger.»

Ab welchem Alter müssen Kinder Masken tragen?

Ab dem Schuleintrittsalter. Also ab sechs Jahren.

Was für eine Maske muss ich benutzen?

Es gibt keine Vorgaben zur Art der Masken. Selbstgenähte Masken oder sogenannte Community-Masken sind ebenfalls zulässig. Mund und Nase können alternativ auch mit einem Schal oder Tuch bedeckt werden.

Wo bekomme ich eine Maske?

Masken können bei den bekannten Verkaufsstellen erworben oder selbst hergestellt werden (sogenannte DIY-Behelfsmasken oder Community-Masken). Sofern keine Masken erhältlich sind, können vom Rathaus im Einzelfall gegen Gebühr „Wadersloher Behelfsmasken“ zur Verfügung gestellt werden.

Gibt es an Schulen eine Maskenpflicht?

Eine Maskenpflicht ist nur dann erforderlich, wenn die gebotene Abstandswahrung von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.

Schülerinnen und Schüler werden in der Gemeinde Wadersloh aber ausdrücklich aufgefordert, Masken in Schulbussen und ggfs. auch in den Schulpausen zu tragen.

Gibt es Ausnahmen von der Maskenpflicht?

Ja. Die Maskenpflicht gilt nicht für Kinder, die noch nicht zur Schule gehen. Auch für Menschen, die aus nachgewiesenen medizinischen Gründen keine Mund-Nase-Bedeckung tragen können, gilt sie nicht.

Wer kontrolliert die Einhaltung?

Das Ordnungsamt der Gemeinde Wadersloh kontrolliert rund um die Uhr in allen Ortsteilen die Einhaltung der Vorgaben der Coronaschutzverordnung. Verstöße werden sanktioniert.

Neben den Ordnungsbehörden sind Händler und Inhaber von Verkaufsflächen besonders aufgefordert, auf das Tragen von Masken zu achten. Sie dürfen Kunden, die keine Maske tragen, den Zugang verwehren.