18.02.2021

Corona-Hilfen des Bundes: Fördergelder fließen auch nach Wadersloh

Außenansicht Wadersloher Rathaus.

Die Coronapandemie hält uns seit nun mehr knapp einem Jahr auf Trapp. Nicht nur das private, gesellschaftliche Leben ist mit Einschränkungen verbunden, sondern auch die berufliche und wirtschaftliche Seite. Viele Unternehmerinnen und Unternehmer sind aufgrund des Lockdowns zu Schließungen gezwungen oder verzeichnen aufgrund geringer Auftragslagen finanzielle Einbußen.

Der Bund und das Land Nordrhein-Westfalen haben aufgrund dessen verschiedenste Hilfspakete als finanzielle Unterstützung in die Wege geleitet. Nun werden erste Zahlen der gewährten Unterstützungen mitgeteilt:

Laut dem Bundestagsabgeordneten Bernhard Daldrup sind bisher im Kreis Warendorf im Rahmen der November- und Dezemberhilfe sowie der Überbrückungshilfen I und II insgesamt rund 21 Millionen Euro ausgezahlt worden. Für Wadersloh bedeutet das konkret, dass ein Fördervolumen von insgesamt 900.000 Euro an die Unternehmerinnen und Unternehmer ausgezahlt wurde, die Coronahilfen beantragten.

Aus der Gemeinde Wadersloh sind 26 Anträge für die Novemberhilfe und 21 Anträge für die Dezemberhilfe beim Fördergeber eingegangen. Die beantragte Summe für beide Hilfen beläuft sich auf rund 1,1 Millionen Euro. Die Überbrückungshilfe I und II beantragten 33 Wadersloher Unternehmen. Die Auszahlungssumme beträgt 241.000 Euro (Stand 09. Februar 2021).

Laut Daldrup passiert aber noch mehr, denn auch die Auszahlung der Überbrückungshilfe III ist auf dem Weg. Das Wirtschaftsministerium erläutert, dass nun hohe Abschläge beantragt werden, die zügig ausgezahlt werden können. Das Liquiditätsproblem für viele kleine und mittlere Unternehmen dürfte entschärft werden, da Abschlagszahlungen gebündelt für vier Monate bis zu einem Betrag von 400.000 beantragt werden können.

Außerdem soll die Antragsstellung einfacher werden und die Förderung großzügiger. Neben einer besseren Berücksichtigung der Einzelhändler sollen auch die Neustarthilfen für Selbstständige verbessert und der Zugang erweitert werden.

Weitere Infos zu finanziellen Hilfen des Bundes sind für Unternehmerinnen und Unternehmer auf der Internetseite des BMWi einsehbar: www.bmwi.de/Redaktion/DE/Coronavirus/coronahilfe.html