23.04.2020

Bürgermeister appelliert zum Tragen von Masken

Seit mehreren Wochen sind Bürgerinnen und Bürger dazu angehalten, den sozialen Kontakt aufs Minimum zu reduzieren. Auch wenn uns dies nicht immer leichtfällt, ist es nur so möglich unsere eigene Gesundheit, aber auch die der anderen zu schützen und die Ausbreitung des Corona Virus einzudämmen.

Der Beschluss vom vergangenem Wochenende sieht nun eine Lockerung der zuvor geltenden Coronaschutzverordnung. Mehr und mehr Betriebe dürfen zumindest in Teilen ihren Betrieb wiederaufnehmen. Schülerinnen und Schülern aus bestimmten Jahrgängen ist es erlaubt die Schule zu besuchen. Dies sind nur wenige Lockerungen, die die neue Verordnung mit sich bringt. 

Mit diesen Lockerungen stehen wir allerdings auch der Gefahr gegenüber, dass die Ausbreitung des Corona Virus einen neuen Höhepunkt erreicht. Um die Bemühungen der vergangenen Wochen nicht sinn- und wertlos werden zu lassen, appelliert der erste Bürger der Gemeinde Wadersloh Christian Thegelkamp zu dem Tragen von Masken: „Gegenwärtig besteht keine Aussicht auf ein baldiges Medikament bzw. eines Impfstoffes, der dem Corona Virus trotzen kann.“ Die Gefahr einen erneuten Infizierten-Boom zu erleben, sieht nun auch die Landesregierung, die die Maskenpflicht im Bereich des Einkaufens und der Nutzung des ÖPNVs einführt.

Bei den heimischen Unternehmen, die sich an der kommunalen Maskenproduktion beteiligt haben, können Masken von Privatpersonen erworben werden. Auch die Gemeinde Wadersloh bietet die Wadersloher Behelfsmasken zum Preis von 10 Euro an. Diese sind an der Rathausinformation zu erhalten.