25.02.2021

Arbeitsgemeinschaft parteiloser BürgermeisterInnen NRW: Frühjahrstreffen - wenn auch nur virtuell

Foto der Videokonferenz der Arbeitsgemeinschaft der parteilosen Bürgermeister und Bürgermeisterinnen in NRW.

Wadersloh-Düsseldorf. Nachdem coronabedingt alle Treffen in 2020 ausgefallen waren, gab es nun ein freudiges Wiedersehen der Arbeitsgemeinschaft parteiloser BürgermeisterInnen in NRW.

Endlich, mehr als fünf Monate nach der Kommunalwahl im vergangenen September konnte Waderslohs Bürgermeister und Landessprecher Christian Thegelkamp 78 der von 88 auf 111 Kolleginnen und Kollegen angewachsenen Schaar parteiloser Spitzenbeamten- und beamtinnen zur Frühjahrstagung im Rahmen einer Videokonferenz begrüßen.

Mit dabei erstmals auch der soeben ins Amt gekommene neue Chef des Städte- und Gemeindebundes NRW (StGB), Hauptgeschäftsführer Christoph Sommer. Der ehemalige Bürgermeister der Stadt Lippstadt hatte im Januar die Nachfolge von Dr. Bernd-Jürgen Schneider angetreten, der in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet worden war.

Neben der Besetzung von Gremien des StGB mit parteilosen Vertretern stand auch die Wahl zum Sprecher der Arbeitsgemeinschaft für die laufende Sitzungsperiode bis 2025 auf der langen Tagesordnung. Einstimmig wurde Christian Thegelkamp für diese Funktion wiedergewählt. Er übt das Amt seit 2016 aus und geht nun in die zweite Periode. Ebenfalls einstimmig bleibt der Hückeswagener Bürgermeister Dietmar Persian als Stellvertreter an Thegelkamps Seite.

Etliche Sachthemen, wie z. B. die Finanzierung coronabedingter Mehrkosten in den gemeindlichen Haushalten, neues aus dem Umsatzsteuer- und aus dem kommunalen Abgaberecht, sowie Themen im Bereich Klimaschutz und Baurecht und viele weitere Sachthemen werden zeitnah in einem zweiten Teil der Videokonferenz erörtert, denn technische Schwierigkeiten ließen dies im ersten Anlauf nicht zu.

Gegründet hingegen wurde bereits eine Arbeitsgemeinschaft mit parteilosen Kolleginnen und Kollegen aus allen Teilen Nordrhein-Westfalens, die sich mit der Weiterentwicklung der Vertretung der parteilosen BürgermeisterInnen beim Städte- und Gemeindebund beschäftigen wird.

Es bleibt also spannend in der kommunalen Führungsgruppe, die mittlerweile rd. 30 % der Spitzenpositionen in Nordrhein-Westfälischen Rathäusern inne hat.